Matthias Reinmuth: Glow

14. Januar 2023 – 11. März 2023
Eröffnung 14. Januar 2023, Winterrundgang

Matthias Reinmuths Malereien sind abstrakt, gegenstandsfrei und experimentieren seriell mit der Komplexität der Farben. Er verwendet lasierende Farbschichten, wie um kurze, verschwommene Sequenzen anzuhalten und sichtbar zu machen. Helle Farbfelder werden ineinander gemischt, neue Farbnuancen erscheinen durch Lichteinfall als flüchtige Momente, ohne endgültiges Ende. Vorbei ziehende Landschaften ohne Verortung, der Himmel oder die Tiefsee, unter dem Mikroskop oder verschleierter Blick – Bewegung und Geschwindigkeit werden in einem wesentlichen Augenblick komprimiert.

Mit einem Sinn für Dynamik, beeinflusst durch Technologien und der Schnelligkeit des modernen Lebens, fordert Reinmuth unsere Rezeption heraus und triggert mit der Suggestion von Bewegung. Ein Grundrauschen aus subjektiven, persönlichen Emotionen von Klängen und Bildern der Medien und sozialen Netzwerken, ein Flimmern, als wenn wir die Augen schließen und der Strom visueller und audiovisueller Informationen unserer digitalen Welt an uns vorbei rauscht.

Matthias Reinmuth, geboren 1974 in Heilbronn, lebt und arbeitet in Berlin. Er studierte an der Universität der Künste Berlin bei Georg Baselitz und Dirk van der Meulen ab 2004 als Meisterschüler von Georg Baselitz. Seine Arbeiten waren in zahlreichen Einzelausstellungen zu sehen, unter anderem 2021 im Museum gegenstandsfreier Kunst Otterndorf, 2020 in der Edward Cella Gallery in Los Angeles, USA und bei Bendana Pinel, Paris, Frankreich. Im September 2023 eröffnet er eine Duo-Ausstellung zusammen mit Raffaele Cioffi in der Galleria Monopoli in Milano, Italien.

[Text Nora Langen]

Showroom