Loretta Fahrenholz & Hans-Christian Lotz

"Wie man ruhig wird"

28. July – 11. August 2007

Opening: 28th July

Still (Fuß), C-Print, 10 x 15 cm, 2007


Der Spielraum ist definiert, das Ende so offen wie der Anfang: "Wie man ruhig wird" ist ein Film und zwei Ausstellungen, ein Workshop und eine vielteilige Performance. Drei Kunstpädagogen machen mit Jugendlichen einen Kreativworkshop, dessen Ziel es ist, eine Ausstellung zu gestalten. Dazu kommt es tatsächlich. Die Szene verselbständigt sich, es kommt nicht zum Eklat. Nur die Irritation wird mehr und zerschlägt die Erwartung an stringente Mechanismen von Repräsentation, Dokumentation und Produktion wie eine Schneekugel. Stumpfe Wahrheitserwartungen verdampfen, in Scherben gehen normatives "gut" und "richtig" und stellen sich selbst zur Disposition. Kunst soll was können. Was können? Relevanz performed sich selbst, der Phönix schickt einen anderen.